Lebensgeschichte

Biografisches

Ich bin 1954 in Leipzig geboren und komme aus einem antifaschistischen Elternhaus. Mein Vater Hans Lauter war Kommunist und Moorsoldat. Meine Mutter stammte aus einer sozialdemokratischen Familie, die sich ebenfalls aktiv gegen die Nationalsozialisten engagierte. Mein Vater hat zeitlebens in politischer Verantwortung gearbeitet und dabei alle Höhen und Tiefen einer DDR-Biographie erfahren. Einigen Jahren wohnte er gemeinsam mit uns in unserer Grünauer Wohnung und ist fast 98 Jahre alt geworden.

1968 verliert mein Vater seine Arbeit, und wir ziehen nach Karl-Marx-Stadt.

Das Abitur bestehe ich mit Auszeichnung und komme zum Studium 1972 wieder nach Leipzig. Ich bleibe an der Universität und promoviere 1983 über die Linksunion in Frankreich. 1974, 1977 und 1982 werden meine Kinder geboren.

In den achtziger Jahren werde ich immer unzufriedener mit der politischen Situation. Im Februar 1989 gehe ich auf eigenen Wunsch von der Wissenschaft in die Verwaltung der Universität. Dort betreue ich die Leistungsschau der Studenten und jungen Wissenschaftler.

Von 1990 bis 1992 absolviere ich eine Fortbildung zur EG-Fachreferentin.

Viele Debatten und neue Denkansätze über Umwelt, Demokratie und alternative Lebensweisen führen mich dazu, von 1993 bis 1995 in einem kleinen sächsischen Dorf im Umweltschutz zu arbeiten. Auterwitz – das ist Lehmbau, Landschaftspflege und Unterricht mit Langzeitarbeitslosen.

Zurück in Leipzig, arbeite ich von 1996 bis 2009 als Lehrerin für Buchführung und Rechnungswesen. Das nötige Wissen erwerbe ich mir im Selbststudium.

Seit 2013 bin ich Geschäftsführerin der Naturfördergesellschaft Ökostation Borna-Birkenhain e. V.

Politisch arbeitete ich von 1995 bis 2001 im Stadtvorstand der damaligen PDS, im Ortsvorstand Grünau, als Landessprecherin von ADELE, der Interessensgemeinschaft Ökologie bei der Linken in Sachsen. Der Name steht für Alternativ Denken und Leben

Mein wachsendes Interesse an lokalpolitischen Themen führt 2004 zur Kandidatur bei den Kommunalwahlen, und ich ziehe für Grünau in den Stadtrat ein. Von 2006 bis 2012 bin ich Fraktionsvorsitzende.

Politische Verantwortung heißt für mich auch die Arbeit als Delegierte bei mehreren Bundesparteitagen und allen Landesparteitagen. 

2009 werde ich in den Kommunalwahlen wiedergewählt.

Im Stadtrat habe ich als inhaltliche Schwerpunkte Finanzen und kommunale Unternehmen. Ich bin Sprecherin für die Verbindung Stadt und Wissenschaft, Vorsitzende des  Fachausschusses Allgemeine Verwaltung und Aufsichtsrätin der LVV mbH  und Leipziger Messe.

Mitgliedschaften:

ADELE, Landesarbeitsgemeinschaft "Ökologie" des Landesverbandes DIE LINKE .Sachsen
VERDI, 
VVN-BdA, (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes-Bund der Antifaschisten) 
Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen e. V./stellvertretende Vorsitzende
Konsum
Richard-Wagner-Verband

Fördermitglied: Greenpeace,

Freizeit: mein Mann, meine Enkel, Rad fahren, singen, lesen

Lebe mit meinem Mann in Grünau

Lebensweise: umweltschonend und nachhaltig, kultur- und humorvoll